Portugal – GoPro in Peniche

Posted 30.12.2015 by Maren Wagener & filed under Over board

≈ English Version see below ≈

Peniche

Weiter geht es nach Peniche, nachdem unsere Gäste in Nazaré abgemustert haben, um per Bus nach Lissabon zu fahren – wir waren einfach zu langsam 🙂

In Peniche haben wir einen Auftrag: Vor 2 Jahren hat Maren hier beim Surfen ihre GoPro verloren. Es ist kaum zu glauben, aber ein Spaziergänger hat sie damals gefunden. Er heißt Serafim. Und ließ seine Tochter Sara die Bilder, die auf der Kamera gespeichert waren, nach Hinweisen checken – er wollte nämlich unbedingt, dass der Besitzer sein Eigentum wiederbekommt. Sara entdeckte ein Foto vom Vast Forward-Eingangsbereich in Hamburg, auf dem das Logo der Nachbaragentur Leagas Delaney deutlich zu erkennen war. An die schickte sie dann eine Email mit einem Foto von Maren beim Surfen…

1412567_10201359117274566_1419196679_o

So kam der Kontakt zustande und die Kamera zurück nach Hamburg. Nun wollen wir uns bei Serafim und Sara bedanken – mit einem Essen für die ganze Familie.

Wir fahren mit den Rädern nach Baleal, an den Strand, an dem Maren die GoPro verloren hatte. Baleal ist ein Surferparadies – und wir finden hier ein nettes Restaurant für den Auftrag “Familienessen”. Via Facebook laden wir Serafim und seine Töchter Sara und Sónia ein: Die jungen Frauen sagen zu, auf Serafim müssen wir erst mal verzichten.

Wir erleben einen tollen Abend zu Viert, mit sehr gutem Essen in der Surfers Lodge. Sara und Sónia erinnern sich noch genau, wie wichtig es ihrem Vater war, die Kamera ihrem Besitzer zurückzugeben. Und wir finden das eine wirklich besondere und berührende Geschichte – nicht viele Menschen hätten sich solche Mühe gegeben. Jedenfalls unterhalten wir uns super mit den beiden, und schließlich laden sie uns ein, noch kurz bei Serafim Hallo zu sagen. Wir schnappen uns eine Flasche Wein und los geht es auf die Westspitze der Halbinsel Baleal. Wir werden durchs Haus geführt, lernen die Familienkatze kennen und genießen den nächtlichen Blick über den weiten Strand aufs Meer.

Die Drei lassen es sich nicht nehmen, uns danach zurück zu fahren zur VAST – unsere Einladung auf einen “Absacker” nehmen sie an, bleiben aber vorbildlich bei Wasser 🙂
(Sónia, die ältere Tochter, besucht uns später noch einmal in Lissabon und zeigt uns eines ihrer Lieblingsrestaurants. Es gibt keinen besseren Weg, eine Stadt kennenzulernen, als mit den Menschen unterwegs zu sein, die dort leben. Und wir freuen uns sehr, diese freundliche Familie getroffen zu haben.)

::: ::: :::

Peniche

With Peniche comes a story which started 2 years ago, when Maren lost her GoPro while surfing at Baleal Beach, close to Peniche. The camera was just washed off the board and was gone–despite Maren searching the shore for several hours.

Then, hard to believe, a walker found it between some rocks at the beach. This guy, Serafim, then let his daughter Sara check the images on the camera for hints about where it belonged–he wanted to give the GoPro back to it’s owner.

Sara found a photo of Vast Forward’s office entrance in Hamburg, with the logo of the neighboring agency Leagas Delaney. She then sent an email, with a picture of Maren surfing, to an email address she found online … So the contact was made and the camera returned to Hamburg.

Now in Peniche, we wanted to thank Serafim and Sara–with a nice dinner for the whole family.

We took the bikes, headed to Baleal and checked for a nice restaurant for the project “family dinner”. We chose the Surfers’ Lodge and invited Serafim and his daughters Sara and Sónia for the evening.

Because it’s some distance between the Peniche Marina and Baleal, Sara and Sónia picked us up by car and we went to the Surfer’s Lodge for a very nice evening, with good food and even better talks. Sara and Sónia remembered exactly how important it was to their father, to have the camera returned to its owner. And we still find it a truly special and touching story.

After dinner and talks we were invited to say hello at Serafim’s. So we took a bottle of wine and headed off for the western tip of the Baleal peninsula, to see Serafim’s lovely home, family cat and to enjoy the view over the wide beach of Baleal.

So, time to say thank you for honesty, great hospitality and the time we spent together!
(Sónia, the elder daughter, later visited us again in Lisbon and took us to one of her favorite restaurants. As far as we know, a good dinner is a very good way to get to know a city, or even a country, than to be with the people who live there.)