21. Video Log // Corfu Greece July 2017

Posted 07.12.2017 by Maren Wagener & filed under Sailing

≈≈≈≈≈ ENGLISH VERSION BELOW ≈≈≈≈≈

Mehr als acht Monate nachdem wir im vergangenen Jahr von Korsika nach Sardinien gegangen sind, verlassen wir von Sizilien aus Italien.

Wir haben eine super Überfahrt von Riposto nach Korfu: 70 Stunden bei tollem Wetter und gutem Segelwind, wir loggen nur wenige Motorstunden.
Auf Korfu gehen wir erstmal in einer kleinen Bucht vor Anker um auszuschlafen und ins Wasser zu springen. Einen Tag später geht es dann in die Marina Gouvia, wir haben Reparaturen zu erledigen, vor allem die Elektronik des Autopiloten muss geprüft und in Ordnung gebracht werden.
Leider ist der empfohlene „Fachmann“ gar keiner und wir pflegen den gesamten Sommer über eine On-Off-Beziehung mit dem Hafen, dem einzigen in der Gegend mit „zuverlässigen“ Technikern… eigentlich. Wir ersparen euch die Einzelheiten, es war sehr, sehr ärgerlich und teuer und unnötig. Nur so viel als Tipps für euch, falls ihr mal nach Gouvia kommt:

Nicht empfehlenswert: dem “Technik-Desk”  im Hafenbüro vertrauen. Dort nach einem Techniker zu fragen bringt euch einen Namen und eine Telefonnummer. An diesem Punkt endet dann der “Service” der Marina, alles Weitere muss direkt geklärt werden. Ist der Mechaniker inkompetent oder erscheint nach dem ersten Besuch einfach nicht mehr (das ist bei uns drei mal passiert): Euer Problem. Die Marina nimmt eine kräftige Provision von den Leuten, die im Hafen arbeiten wollen. Wirklich hilfreich für uns war sie leider nicht.

Empfehlenswert: wir haben gute bis sehr gute Erfahrungen mit “Clima Line Corfu” gemacht, man findet das kleine Büro bei den Charterstegen (“A”, wo man als Transit-Yacht auch während der Woche untergebracht wird).  Angelos hat mit seinen Jungs unseren Generator geserviced, die Hochdruckpumpe unseres Wassermachers repariert und zwei Pumpen-Sensoren getauscht, das ganze schnell und offensichtlich gut gemacht. Für “Standard-” Navigationselektronik von B&G, Raymarine oder Furuno könnt ihr euch an “Kris” vom Mastervolt-Technik-Team vor Ort wenden, gleich außerhalb der Marina rechts an der Straße. Kris ist ein fresher, junger Mann, dem wir auch bei der Installation einer Solaranlage auf einem Schwesterschiff zugesehen haben, auch das sah gut aus!

Unsere Elektronik-Probleme wurden durch die Versuche eines hier nicht genannten Menschen verschlimmert, in der Folge bewegten wir uns den Sommer über ohne Autopiloten-Unterstützung durch die Inselwelt der Ionischen See.
(Schlussendlich haben wir für den langen Törn zurück an die Französische Küste den AP mit Fern-Unterstützung selbst gangbar gemacht. Immerhin, auch ein gutes Gefühl. In Frankreich dann benötigte ein NKE-Techniker 35 Minuten für Diagnose und Reparatur durch simples Software-Update…)

Neben diesem „Unterton“ sind wir super happy zwischen den Griechischen Inseln (und um Korfu herum) gecruised.

Die Mobilfunkverbindung ist sehr gut, das Arbeiten klappte problemlos, selbst in den abgeschiedenen Ankerbuchten. Wr kommen 2018 wieder!

 

≈≈≈≈≈ ENGLISH VERSION ≈≈≈≈≈

 

More than eight months after we left Corsica last year, we finally leave Italy.

We have a very nice crossing from Riposto/Sicily to Corfu: 70 hours in perfect conditions with good winds, our crossing with the fewest engine hours so far.
At Corfu we drop anchor in a small bay to sleep off and enjoy the turquoise waters. One day later, we head for Marina Gouvia, there’re repairs to be made, especially the electronics of our NKE autopilot have to be checked and put in order.
Unfortunately, the recommended “specialist” wasn’t really a specialist and we had an on-off relationship with the port all summer, the only one in the area with “reliable” technicians … actually. We spare you the details, it was very, very annoying and expensive and unnecessary. As a result, we moved throughout the summer without autopilot support through the island world of the Ionian Sea.
(Finally, we made the autopilot viable for the long trip back to the French coast with remote assistance – after all, a good feeling. The final repair was then done in France and took the Nee guy around 35 minutes…).

Not recommended: asking the Marina technics desk for help. They give you a contact, then their service ends. Issues with the technician they recommended? He doesn’t show up? Your problem. Of course the marina takes the money from the guys who want to offer services for yachties… Seems that’s all they do.

Recommended: “Clima Line Corfu”, Angelos and his crew for pumps, generators, engines, water makers… The “Mastervolt” team from the shop just outside the marina on the right hand side, ask for Kris! We watched him installing a solar system on a sister boat, looked great. Also good for standard navigation brands.

Besides this annoying “undertone” we cruised happily between the Greek Islands (and around Corfu). The mobile connection is very good, working was easy, even in the secluded anchor bays.
We’ll be back in 2018!